HP zahlt über 1 Milliarde für Samsungs Drucker-Sparte

Der Markt der Kopiermaschinen sei 55 Milliarden Dollar schwer, aber Innovationen habe es dort in den letzten Jahrzehnten kaum gegeben, lässt HP in einer Pressemitteilung verlauten. Drucker und PCs/Laptops sind die beiden Standbeine von HP Inc. Die Erlöse im PC-Bereich blieben mit 7,5 Milliarden Dollar im letzten Quartal stabil. Der Umsatz im Druckersegment aber ging im Jahresvergleich um 14 Prozent auf rund 4,4 Milliarden Dollar zurück.

Drucker aber sind das lukrativere Geschäft, und genau dort schwächelt HP. Mit dem Kauf der Samsung-Druckersparte würden 1300 Entwickler und 6500 Patente zu HP wechseln. Mit dem eingekauften Technologie-Know-how sieht sich HP in einer deutlich besseren Position, um Kopierer durch Multifunktionsdrucker (MFD) zu ersetzen.

Der Verwaltungsrat der südkoreanischen Samsung stimmte am heutigen Montag der Transaktion zu. Samsung will seine Druckersparte bis zum ersten November in ein separates Unternehmen auslagern, das HP dann zu 100 Prozent übernimmt.  +