Allzeithoch für Cloud-Markt in Europa

Der EMEA-ISG-Index des Analysten- und Beratungshauses Information Services Group (ISG) zeigt vierteljährlich, wie sich der IT-Services-Markt in Europa entwickelt. Im Blickpunkt der Analyse stehen Verträge mit einem Jahresvolumen von mindestens 5 Millionen Dollar.

Die fünf wichtigsten Fakten und Trends des ersten Quartals 2021 – mit besonderem Blick auf die Märkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz:

 

DACH-Region macht mittlerweile fast 30 Prozent des europäischen Managed-Services-Marktes aus
Für Deutschland, Österreich und die Schweiz (DACH) verzeichnet ISG ein besonders starkes Wachstum im Bereich der Managed-Services. Hier stieg das Vertragsvolumen im ersten Quartal 2021 auf insgesamt 840 Millionen Euro. Im Vergleich zum ersten Quartal 2020 ist dies ein Plus von 13 Prozent. Der Anteil der DACH-Länder am gesamten Managed-Services-Vertragsvolumen der EMEA-Region beträgt damit fast 30 Prozent.

 

Europa mit den weltweit meisten Megadeals
Drei der vier größten Vertragsabschlüsse weltweit fanden auf den europäischen Markt statt. Zu den Megadeals des ersten Quartals zählt der Auftrag der britischen Ardonagh Group an den indischen IT-Dienstleister Mphasis. Ziel der Vereinbarung ist es, die digitale Transformation des britischen Versicherungsmaklers Ardonagh voranzutreiben. Die übrigen beiden Megadeals kommen aus dem Digital-Workplace-Umfeld. Hier erhielt Atos einen Großauftrag des italienischen Telekommunikationsanbieters Wind Tre, während sich HCL, ein ebenfalls in Indien ansässiger IT-Anbieter, einen Fünfjahresvertrag über Leistungen für digitale Arbeitsplätze bei Airbus sicherte. Als Megadeal bezeichnet ISG Abschlüsse mit einem Vertragsvolumen von mindestens 84 Millionen Euro (100 Millionen US-Dollar).

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiB0aXRsZT0iWW91VHViZSB2aWRlbyBwbGF5ZXIiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvTmg2M2RDTndORTQiIHdpZHRoPSI1NjAiIGhlaWdodD0iMzE1IiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSJhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4iPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

 

Cloud-Bereich erneut auf Rekordniveau
Einen neuen Rekord verzeichnet ISG für den Markt der cloudbasierten As-a-Service-Dienste in EMEA. Hier belief sich das Volumen der im ersten Quartal abgeschlossenen Verträge auf insgesamt 2,1 Milliarden Euro. Dies entspricht einem Plus von 16 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Damit machen die cloudbasierten Dienste mittlerweile 41 Prozent des gesamten europäischen IT-Service-Marktes aus. Gleich um 19 Prozent legte das Infrastructure-as-a-Service (IaaS)-Geschäft zu und lag zum Quartalsende bei 1,5 Milliarden Euro. Ebenfalls auf Rekordniveau schloss der Bereich der Software-as-a-Service-Leistungen (SaaS) ab. Hier weist der EMEA ISG Index einen Anstieg von 9 Prozent auf nunmehr 552 Millionen Euro aus.

 

Europäischer Gesamtmarkt wächst um ein Fünftel
Im ersten Quartal 2021 lag das Gesamtvolumen der neu abgeschlossenen IT-Services-Verträge bei 5,0 Milliarden Euro. Gegenüber den ersten drei Monaten des Vorjahres ist dies ein Plus von 20 Prozent. Die Zahlen für den Gesamtmarkt beinhalten sowohl die As-a-Service-Verträge als auch die Abschlüsse im Managed-Services-Umfeld.

 

Managed-Services deutlich im Plus
Bei den Managed-Services lag das Vertragsvolumen der Neuabschlüsse bei insgesamt 2,9 Milliarden Euro. Gegenüber dem Vorjahr ist dies ein Zuwachs von 23 Prozent. Mit 2,5 Milliarden Euro entfiel der Löwenanteil auf das Marktsegment IT-Outsourcing. Im Vergleich zum Vorjahr ist dies ein Plus von 17 Prozent. Im Business-Process-Outsourcing (BPO) lag der Zuwachs sogar bei 66 Prozent. Den maßgeblichen Grund dafür sieht ISG in der starken Nachfrage nach branchenspezifischen Diensten sowie nach Leistungen für das Finanz- und Rechnungswesen. Damit lag das BPO-Vertragsvolumen in Europa im ersten Quartal bei insgesamt 437 Millionen Euro.

 

Barbara Florschütz, Geschäftsführerin der Information Services Group (ISG) Germany

Marktausblick von Barbara Florschütz, Geschäftsführerin der Information Services Group (ISG) Germany:
„ISG erwartet, dass der Markt für cloudbasierte Dienste 2021 weltweit um 18 Prozent zulegen wird. Für den Managed-Services-Bereich heben wir unsere Wachstumsprognose von 3 auf 5 Prozent an.“

#ISG