Erste deutsche Cloud-Software zum Mieten bei Amazon

invoiz_1Invoiz, das Inhouse-Startup der Buhl-Gruppe sowie Herausgeber des gleichnamigen Finanz- und Rechnungsprogramms, und Amazon geben heute offiziell den Startschuss für ihre gemeinsame Kooperation. Invoiz ist ab sofort als erste deutsche Cloud-Software bei Amazon.de sowie bei Amazon-Business-DE, der B2B-Plattform von Amazon, als Abonnement erhältlich.

Mit der Kooperation können Selbstständige nun erstmals eine deutsche Cloud-Software auf Amazon mieten. Dabei läuft die gesamte Kaufabwicklung wie die Bezahlung, die Verwaltung und auch die Beendigung bequem über das eigene Amazon-Konto. Das Mietmodell bringt dem Nutzer einige Vorteile: Durch die monatlichen Zahlungen sinkt die Anfangsinvestition. Der Ausstieg ist jeden Monat möglich. Eine kostenlose 14-tägige Invoiz-Testversion kann ebenfalls problemlos über Amazon gebucht werden.

Auf den großen Erfolg der WISO-Steuersoftware bei Amazon, die die Invoiz-Mutter Buhl entwickelt und vermarktet, will Amazon mit Invoiz nun aufbauen. Moritz Buhl, Gründer von Invoiz, ist stolz: “Die Kooperation mit Amazon zeigt uns, dass wir mit der Entwicklung von Invoiz genau den Nerv der Selbstständigen und Kleinstunternehmen getroffen haben. Invoiz wird auf dem B2B-Marktplatz von Amazon nun auch Gründer und Freelancer ansprechen. Wir sind froh, dass sich Amazon auf der Suche nach einem passenden deutschen Cloud-Service als erstes für Invoiz entschieden hat”.

Mehr Informationen:

Unter diesen Links kann Invoiz bei Amazon gebucht werden:

Und unter diesem Link gibt es die 14-tägige invoiz-Testversion.

#Netzpalaver #Invoiz