SentinelOne erklärt Akronyme rund um den Endpunkt-Schutz

Matthias Canisius, Regional Director von SentinelOne

Die Security-Branche liebt es in Akronymen zu schwelgen: IDS, IPS, WAF, etc. Kaum hat man diese Abkürzungen verinnerlicht, hat die Branche schon die nächsten Akronyme parat.

 

Matthias Canisius, Regional Director von SentinelOne erklärt einige dieser neuen, fast immer aus drei Buchstaben bestehenden, Begrifflichkeiten rund um den Schutz des Endpunktes.

 

 

#Netzpalaver #SentinelOne

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSBsb2FkaW5nPSJsYXp5IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL0Z3WUEwSEZkbzJZIiB3aWR0aD0iNzI3IiBoZWlnaHQ9IjQwOSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+