Palaver mit Aixpertsoft zu den Trends in 2018

innovation-584756_6402018 wird noch spannender als das vergangene Jahr. Denn es steht die Weltmeisterschaft im Fußball an. Doch nicht nur dieses Großereignis wird 2018 prägen, denn die digitale Transformation mit ihren disruptiven Innovationen setzt sich in Unternehmen und Organisationen mit immenser Geschwindigkeit weiter fort.

Netzpalaver sprach mit Holger Nickel, Geschäftsführer von Aixpertsoft, über Evolutionen, Revolutionen und Transformationen, die aus seiner Sicht auf die Unternehmen in 2018 zukommen.

 

 

Netzpalaver #1: Rückblick – Gab es für Sie ein prägendes Ereignis in 2017, welches Auswirkungen auf Ihr Business hatte?

Holger Nickel, Geschäftsführer von Aixpertsoft
Holger Nickel, Geschäftsführer von Aixpertsoft

Holger Nickel: Es gab nicht ein Einzelnes prägende Ereignis, sondern wir freuen uns über die erhöhte Aufmerksamkeit zum Thema „der digitale Zwilling im Rechenzentrum“. Früher wurde Verwaltung und Dokumentation oftmals als lästig aber notwendig empfunden. Mit der 3D-Simulation von RZ und Netzen erkennen auch Kritiker die Vorteile. Und das wirkt sich natürlich auch positiv auf unser Business aus.

 

Netzpalaver #2: Fortsetzung – Welches ist für Sie oder Ihr Unternehmen der wichtigste Trend, der sich auch in 2018 fortsetzt?

Holger NickelDie Umbrüche der Digitalisierung und Industrialisierung 4.0 setzen sich mit zunehmender Geschwindigkeit fort. Diese Reorganisation der Industrien und Verwaltung erfordern IT-Infrastrukturen als Basis – so wie ehemals Verkehrswege für Eisenbahn oder Automobile. Ohne Software lassen sich diese Infrastrukturen nicht mehr betreiben. Hier kommen wir ins Spiel und sind bestens gewappnet um diese Aufgaben zu meistern.

 

Netzpalaver #3: Glaskugel – Unterschiedlichste Entwicklungen der IT- und Kommunikationsbranche lassen vieles erwarten. Wagen Sie eine Prognose: Was wird die interessanteste Innovation in 2018 sein?

Holger NickelEs wird sicherlich viele interessante Innovationen aus den Bereichen künstliche Intelligenz, autonomes Fahren, Vernetzung und IoT, Smart-Home und smarte Kleidung usw. geben. Software wird in vielen Bereichen ein Schlüssel sein. Insofern, und passend zu unserem Business, wird der zunehmende Einfluss von künstlichen Intelligenzen in Softwaresystemen die für mich persönlich interessanteste Innovation sein. Hier werden wir uns noch mit vielen spannenden Aspekten auseinandersetzen müssen!

 

Netzpalaver #4: Vision – Was ist die Vision Ihres Unternehmens im Hinblick auf die technologische Entwicklung aus Business-Sicht in 2018?

Holger NickelWir profitieren als Softwareproduzent schon lange von generellen Basisentwicklungen. Als Beispiele sind hier Entwicklungen aus der Open-Source-Community, Visualisierungstechniken aus der Spieleindustrie oder Datenbankintelligenz zu nennen. Unsere Aufgabe und Vision ist es diese Basisinnovationen für das Anwendungsfeld unserer Kunden in für ihn angenehmer Art und Weise nutzbar zu machen.

 

Netzpalaver #5: Transformation – Welche positiven Wirkungen Ihrer Technologie werden sich für Unternehmen in 2018 ergeben oder steigern?

Holger NickelDer Automatisierungsgrad steigt. Das ist nicht nur bei der Planung, Aufbau, Erfassung und Inventarisierung von IT-Infrastrukturen zu verzeichnen, sondern vor allem auch im Betrieb und beim Monitoring. Bearbeitungszeiten sinken, Ausfälle werden vermieden, das ist bares Geld für den Kunden.

 

Netzpalaver #6: Vorbehalte – Welche Gefahren und Risiken sehen Sie bei den technologischen Entwicklungen insgesamt?

Holger NickelWir müssen aufpassen, dass wir nicht komplette Bevölkerungsschichten oder bestimmte Regionen der Welt ausschließen oder weiter abhängen. Zu extreme Ungleichgewichte werden aktuelle Probleme und Konflikte nur verschärfen. Weiterhin ist darauf zu achten, dass wir uns nicht vollends zu „gläsernen Bürgern“ entwickeln lassen oder in ein umfassendes Überwachungsszenario begeben. Und drittens sind ethische Fragen beispielsweise bei künstlicher Intelligenz oder beim Einsatz der Gentechnik noch weitestgehend unbeantwortet.

 

Netzpalaver #6: Großereignis – Wer wird Fußballweltmeister und erwarten Sie weitere Ereignisse vor, während oder danach?

Holger NickelIch bin mit Sicherheit kein ausgewiesener Fußballexperte, würde mir aber wünschen dass die deutsche Mannschaft möglichst weit kommt oder gar Weltmeister wird. Das hätte einen ähnlich positiven gesellschaftlichen Effekt wie die Weltmeisterschaft im eigenen Land oder der Titel 2014. Wenn wir zudem im Frühjahr eine neue Regierung hätten wäre das schon einmal ein nennenswertes Ereignis. Unternehmerisch sind wir wieder auf zahlreichen renommierten Veranstaltungen vertreten und freuen uns auf die erste CeBIT im Juni mit komplett neuem Konzept.

#Netzpalaver #Aixpertsoft

 

Aixpertsoft-Netzpalaver-Verweis

http://netzpalaver.de/beispiel-seite/aixpertsoft/