IBM macht kognitive Security auf der it-sa erlebbar

It-sa_Logo.svgIm Fokus des IBM Auftritts auf der it-sa 2017 steht in diesem Jahr das Thema kognitive Security. Unter anderem wird im Rahmen einer Virtual-Reality-Simulation demonstriert, wie kognitive Security-Operation-Center (SOC) effektiv helfen, auf unterschiedliche Gefahrensituationen zu reagieren. Darüber hinaus bietet IBM am Stand 529 in Halle 10 interaktive Informationsangebote rund um die Themen Vorsorge und Kosten von Datenpannen – auch im Kontext der kommenden europäischen Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO).

Auf dem Stand der IBM auf der it-sa in Nürnberg werden eine ganze Reihe kognitiver Sicherheitslösungen in Theorie und Praxis vorgestellt: Anhand einer Virtual-Reality-Simulation zeigt das Unternehmen unter anderem, welche Möglichkeiten ein kognitives Security-Operations-Centers (SOC) aus Sicht eines Sicherheits-Verantwortlichen bietet, um Angriffe zu erkennen und zu bekämpfen. In der 360°-Simulation wird verdeutlicht, wie die Arbeit von Security-Analysten unterstützt werden kann, um Sicherheitsbedrohungen schneller aufzudecken und zu stoppen. Einen ersten Eindruck vermittelt hier auch das 360° Video auf dem IBM Security Youtube-Kanal unter:https://www.youtube.com/watch?v=sHrgVqKW1RQ

Inhalt nachladen von YouTube.
Aktivieren

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL3NIcmdWcUtXMVJRP2VjdmVyPTEiIHdpZHRoPSI4NTQiIGhlaWdodD0iNDgwIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSJhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4iPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=

Vorsorge und Kosten

Neben Lösungen für die wirkungsvolle Vorsorge stehen auch Kostenkalkulationen für Sicherheitsvorfälle auf dem it-sa Programm der IBM. So werden Anwendungsfälle für den Einsatz der intelligenten IBM Sicherheits-Software „QRadar“ ebenso vorgestellt wie der „Cost of Data Breach Calculator“, mit dem sich berechnen lässt, wie teuer Datenpannen in kürzester Zeit werden können. IBM bietet daher auch für kleine und mittelständische Unternehmen bezahlbare IT-Security-Services aus der Cloud, mit denen Datenaktivitäten überwacht werden können, um Unregelmäßigkeiten schnell zu erkennen und Datenverlust zu vermeiden.

Die EU-DSGVO im Blick

Da das Thema Sicherheit im Rahmen der Einführung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung Mitte 2018 besonders wichtig wird, bietet IBM auf der it-sa spezifische Beratungen an, um Unternehmen über die neuen Anforderungen eingehend zu informieren. „Auf der it-sa 2017 bieten wir Besuchern und Security-Experten die Möglichkeit, unsere aktuellsten Sicherheitslösungen interaktiv zu erleben und mit uns über die Zukunft der Cybersicherheit zu diskutieren“, sagt Christian Nern, Business Unit Executive Security Software, IBM DACH. „Außerdem stehen wir für individuelle, vertrauliche Beratungsgespräche zu Verfügung und geben Tipps zur Vorsorge und Eindämmung von IT-Sicherheitsvorfällen, auch im Hinblick auf die neue Europäische Datenschutzgrundverordnung.“

IBM Security Architect Dieter Riexinger spricht zudem in einem viertelstündigen Vortrag am Dienstag, den 10. Oktober, um 14:00 Uhr und Mittwoch, den 11. Oktober, um 11:15 Uhr zum Thema „Das Security Operations Center der Zukunft ist kognitiv“.

#Netzpalaver #IBM #IBMSecurity